Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Krise der Demokratie in Zentralamerika?“

Mrz 30, 9:30-16:30

Zeich­neten sich bis vor einigen Jahren in Zentral­ame­rika nach den Frie­dens­pro­zessen und progres­siven Regie­rungen noch vieler­orts hoff­nungs­volle Entwick­lungen ab, geraten die Demo­kra­tien dort in den letzten Jahren trotz massiver sozialer Proteste immer mehr in die Krise. Abset­zung der fort­schritt­li­chen Zelaya-Regie­rung durch Putsch in Honduras, zuneh­mender popu­lis­ti­scher Rechts­ruck und Priva­ti­sie­rungs­druck in El Salvador, dikta­tur­ähn­liche Zustände im vom Ortega-Regime geführten Nica­ragua, Bedro­hung von Minder­hei­ten­rechten und Gene­ral­streik gegen Spar­maß­nahmen auf Kosten der Armen in Costa Rica. Hinter formalen Demo­kra­tien verbergen sich immer mehr auto­ri­täre oder von privaten Wirt­schafts­in­ter­essen gesteu­erte Systeme.
Was sind die Gründe für diese Entwick­lungen, welche globalen Zusam­men­hänge bestehen, wie gehen Zivil­ge­sell­schaft, soziale Bewe­gungen und Kirchen mit diesen Entwick­lungen um? Welche Stra­te­gien sind nötig, um Demo­kratie und Menschen­rechte zu vertei­digen? Was bedeutet dies für unsere Soli­da­ri­täts-und Part­ner­schafts­ar­beit?
Gemeinsam wollen wir am Zentral­ame­ri­katag diese Frage­stel­lungen näher beleuchten.
Musi­ka­lisch werden uns latein­ame­ri­ka­ni­sche Musiker*innen in Bewe­gung bringen.
Wie immer ist der Zentral­ame­ri­katag aber auch eine wich­tige Gele­gen­heit, andere Personen, Gruppen und Gemeinden, die sich für Zentral­ame­rika inter­es­sieren bzw. Kontakte dorthin haben, kennen­zu­lernen und Erfah­rungen auszu­tau­schen.
Programm (Ände­rungen möglich)
9.30 Uhr Anreise & Ankommen bei Kaffee, Tee & Brezeln
10.00 Uhr Begrü­ßung & Morgen­ge­danke
10.15 Uhr Krise der Demo­kratie in Zentral­ame­rika, Bestands­auf­nahme und globale Zusam­men­hänge
Referent*in: Klaus Hess, Info­büro Nica­ragua, Wuppertal
11:45 Uhr Krise der Demo­kratie am Beispiel Nica­ragua
Referent*in: Sergio Rios Carrillo, Menschen­rechts­re­fe­rent, Mission EineWelt
13:00 Uhr Mittag­essen nur vege­ta­risch: Chili sin carne
13:30 Uhr Musik aus Zentral­ame­rika
14.30 Uhr Arbeits­gruppen
Work­shop 1:
Krise der Demo­kratie: Nica­ragua und Costa Rica – Menschen­rechte und die Rolle der Kirchen
Sergio Rios Carrillo, Menschen­rechts­re­fe­rent Mission EineWelt und Frie­de­rike Deeg, Latein­ame­ri­ka­re­fe­rentin Mission EineWelt
Work­shop 2:
Wirt­schafts- und Handels­po­litik , die Rolle der EU
Klaus Hess, Info­büro Nica­ragua
Work­shop 3:
Krise der Demo­kratie: El Salvador
Samuel Weber, Ökume­ni­sches Büro, München
16.00 Uhr Abschluss­plenum und Feed­back
16.30 Uhr Reise­segen

Zum Flyer:

https://mission-einewelt.de/wp-content/uploads/2018/10/Folder_Zentralamerikatag_2019-web.pdf 

Details

Datum:
Mrz 30
Zeit:
9:30-16:30
Website:
https://mission-einewelt.de/events/zentralamerikatag-krise-der-demokratie/

Veranstalter

Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Veranstaltungsort

Caritas-Pirckheimer-Haus, Nürnberg