Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NICARAGUA IN DER KRISE! Gewalt, Umweltzerstörung – Impuls und Gespräch mit Elba Rivera

Jan 15, 19:30-22:00

Riesige Wald­brände im Natur­schutz­ge­biet Indio Maiz waren einer der Auslöser für Proteste in Nica­ragua, die sich über das ganze Land ausge­breitet
haben. Die Bevöl­ke­rung fordert mehr Demo­kratie und Rechts­staat­lich­keit.
Groß­flä­chige Abhol­zungen in verschie­denen Landes­teilen trock­neten die Flüsse aus und ließen viel Land veröden und vertrocknen.
Elba Rivera hat in über 20 Jahren nach­hal­tige und lang­fris­tige Projekte im tropi­schen Feucht­re­gen­wald aufge­baut. Als Pionierin des ökolo­gi­schen
Land­baus in der Region stellte sie ihre Finca als erste Bio-Farm Nica­ra­guas um und war Mitbe­grün­derin des natio­nalen Bio-Dach­ver­bandes. Sie
grün­dete ein Ausbil­dungs­zen­trum für biolo­gi­sche Land­wirt­schaft. So konnte sie zusammen mit lokalen Unter­stüt­zern hunderten Campe­sinos
nach­hal­tige Methoden des ökolo­gi­schen Land­baus für die Klima­zonen des Feuchten Regen­waldes vermit­teln und sie auch bei der Vermark­tung
ihrer Produkte unter­stützen.
Elba Rivera studierte u.a. Pädagogik und Politik und hat die erste Montesso­ri­schule Nica­ra­guas aufge­baut, in der Kinder von Bauern­fa­mi­lien zu
Über­nahme von Verant­wor­tung und inter­dis­zi­pli­närem Lernen und Arbeiten anregt werden. Im Dezember 2018 vertrat sie auf der Welt­kli­ma­kon­fe­renz
in Katto­witz (Polen) die nica­ra­gua­ni­schen Umwelt­or­ga­ni­sa­tionen. Auf ihrer anschlie­ßenden Rund­reise in Deutsch­land bezieht sie Stel­lung
zum Klima­wandel und zu den Umwelt­pro­blemen in Nica­ragua.

Veranstalter

katholisches Bildungswerk Wuppertal
Informationsbüro Nicaragua e.V.

Veranstaltungsort

Katholisches Stadthaus
Laurentiusstrasse 7
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte
Website:
katholisches bildungswerk