slide

Migrationskrise in Lateinamerika: Antwort der Bundesregierung

Seit Juli 2018 hatten verschie­dene Nicaragua-Aktivist*innen  Grüne Abge­ord­nete gebeten mehrere offi­zi­elle Fragen an die Bundes­re­gie­rung zum Stand der Entwick­lungs­hilfe mit Nica­ragua zu stellen. Die Abge­ord­neten haben auf eigene Initia­tive weitere Fragen­kom­plexe, u.a. zu Vene­zuela hinzu­ge­fügt. Heraus­ge­kommen ist eine Kleine Anfrage der Frak­tion Bündnis 90/Die Grünen zur Migra­ti­ons­krise in Latein­ame­rika. Hier Read More

Praktische Hilfe für von Repression betroffene Aktivist_innen in Mexiko

Es gibt ein größeres Bewusst­sein und stei­genden Mut, sich gegen den staat­li­chen Terror zu wehren“ Rund­schreiben 2014

Im Dezember 2012 haben wir zusammen mit der Gruppe ¡Alerta! aus Düssel­dorf zu Spenden für das Comité Cerezo aus Mexiko aufge­rufen und sie mit Mitteln unseres Rechts­hil­fe­fonds unter­stützt.

Die Menschen­rechts­or­ga­ni­sa­tion Comité Cerezo unter­stützt poli­ti­sche Gefan­gene und hilft Aktivist_innen, die von staat­li­cher Repres­sion und Gewalt betroffen sind. Außerdem gibt sie für Aktive in den sozialen Bewe­gungen Work­shops zu Menschen­rechten und zu Selbst­schutz­maß­nahmen. Für ihre mutige und wich­tige Arbeit erhielten sie bereits zahl­reiche Mord­dro­hungen. 2012 wurden sie für ihren Einsatz mit dem Aachener Frie­dens­preis geehrt.

Im Sommer konnten wir das Geld bei einem Besuch persön­lich über­geben und nutzten die Gele­gen­heit, Antonio vom Comité ein paar Fragen zu stellen.