Unterstützen und Mitmachen

Das Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua ist eine offene poli­ti­sche Gruppe mit einer ehren- und haupt­amt­li­chen Struktur.

Regel­mäßig treffen wir uns zu gemein­samen Büro­sit­zungen. Dabei befassen wir uns mit aktu­ellen poli­ti­schen Themen, den Entwick­lungen in Nica­ragua und planen Veran­stal­tungen, Publi­ka­tionen und weiteres. Zudem disku­tieren und entscheiden wir über die Unter­stüt­zung von Projekt­an­trägen unserer nica­ra­gua­ni­schen Part­ner­or­ga­ni­sa­tionen. Wir freuen uns über jede ehren­amt­liche Mitar­beit. Außerdem gibt es nach Absprache die Möglich­keit ein Prak­tikum im Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua zu absol­vieren.

Bei Inter­esse sende uns zunächst eine form­lose Anfrage per E-Mail.

sandinos_wandbild

Förderverein Nora Astorga e.V.

Der Förder­verein Nora Astorga e.V. unter­stützt partei­un­ab­hän­gige Basi­s­in­itia­tiven, die sich aktiv und soli­da­risch für die Menschen in Mittel­ame­rika einsetzen. Sein Schwer­punkt ist die Unter­stüt­zung des Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua e.V.

Nora Astorga war eine der heraus­ra­genden Frauen der nica­ra­gua­ni­schen Revo­lu­tion. Sie war 1977 als trei­bende Kraft an der Grün­dung von AMPRONAC, der Vorläu­ferin der sandi­nis­ti­schen Frau­en­or­ga­ni­sa­tion AMLAE betei­ligt. Die orga­ni­sierten Frauen waren ein Eckpfeiler im Kampf gegen die Somoza-Dika­tatur. Nach dem Sturz Somozas übte die Juristin hohe Posi­tionen in der Justiz­ver­wal­tung aus und reprä­sen­tierte das Land als Außen­mi­nis­terin. Sie starb 1988 an Krebs.

Der Förder­verein Nora Astorga e.V. unter­stützt das Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua durch den Aufbau eines Netz­werkes von Förde­rInnen. Wenn Du Inter­esse hast, die Arbeit des Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua als Förder­mit­glied mit monat­lich 10 ‚- Euro (oder mehr) zu unter­stützen, sende uns bitte über das Kontakt­for­mular eine Nach­richt.

Spenden

In Zeiten knapper werdender Mittel (Einstel­lung der Förde­rung durch öffent­liche Mittel; knapper werdende Projekt­zu­schüsse etc.) sind wir zuneh­mend auf Spenden für unsere Öffent­lich­keits- und Infor­ma­ti­ons­ar­beit ange­wiesen. Spenden an den Verein Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua sind steu­er­ab­zugs­fähig.

Bank­ver­bin­dung Stadt­spar­kasse Wuppertal
BLZ 330 500 00, SWIFT-BIC: WUPSDE33

Öffent­lich­keits­ar­beit
Konto-Nr. 963611 - IBAN: DE47 3305 0000 0000 9636 11

Spen­den­konto Projekte in Nica­ragua
Konto-Nr. 976738 - IBAN: De56 3305 0000 0000 9767 38

Rechts­hilfe in Mittel­ame­rika:
Konto-Nr. 917179 - IBAN: De83 3305 0000 0000 9171 79