Unterstützen und Mitmachen

Freies Nicaragua! Spenden für Anti-Repressionsarbeit

Zahl der Toten, Verschwun­denen & Verletzten nach 75 Tagen Protest

Seit  April erhebt sich in Nica­ragua die Bevöl­ke­rung gegen die auto­ri­täre Orte­ga/­Mu­rillo-Regie­rung. Diese hat die mutigen Proteste mit beispiel­loser Gewalt beant­wortet, bislang sind über 300 Tote zu beklagen, über 1500 Verwun­dete und viele Verschwun­dene (Quelle: ANPDH). Einen ausführ­li­chen Über­blick über die began­genen Menschen­rechts­ver­let­zungen findet ihr bei unserer Part­ner­or­ga­ni­sa­tion CENIDH (Stand 18.07.2018).

Das Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua e.V. unter­stützt die Forde­rungen der zivil­ge­sell­schaft­li­chen Gruppen der Alianza Cívica und ruft zu Spenden für die Versor­gung der Verletzten, Schutz vor Repres­sion und Menschen­rechts­ar­beit auf. 

Spendet an:

Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua e.V.

IBAN DE56 3305 0000 0000 9767 38

Stich­wort: Anti-Repres­sion 

Mitmachen

Das Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua ist eine offene poli­ti­sche Gruppe mit einer ehren- und haupt­amt­li­chen Struktur.

Wir trefen uns regel­mäßig zu gemein­samen Büro­sit­zungen und dem Nica­ragua Arbeits­kreis. Dabei befassen wir uns mit aktu­ellen poli­ti­schen Themen, den Entwick­lungen in Nica­ragua und planen Veran­stal­tungen und Publi­ka­tionen. Wir freuen uns über jede ehren­amt­liche Mitar­beit! Schreib uns gerne, wenn du Inter­esse hast beim Nica AK oder der BüSi mitzu­ma­chen.

Außerdem gibt es die Möglich­keit ein Prak­tikum zu absol­vieren. Sende uns bei Inter­esse zunächst bitte eine form­lose Anfrage per E-Mail.

sandinos_wandbild

Fördermitglied des Nora Astorga e.V. werden

Der Förder­verein Nora Astorga e.V. unter­stützt partei­un­ab­hän­gige Basi­s­in­itia­tiven, die sich aktiv und soli­da­risch für die Menschen in Mittel­ame­rika einsetzen. Sein Schwer­punkt ist die Unter­stüt­zung des Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua e.V. Du kannst Förder*in werden!

Nora Astorga war eine der heraus­ra­genden Frauen der nica­ra­gua­ni­schen Revo­lu­tion. Sie war 1977 als trei­bende Kraft an der Grün­dung von AMPRONAC, der Vorläu­ferin der sandi­nis­ti­schen Frau­en­or­ga­ni­sa­tion AMLAE betei­ligt. Die orga­ni­sierten Frauen waren ein Eckpfeiler im Kampf gegen die Somoza-Dika­tatur. Nach dem Sturz Somozas übte die Juristin hohe Posi­tionen in der Justiz­ver­wal­tung aus und reprä­sen­tierte das Land als Außen­mi­nis­terin. Sie starb 1988 an Krebs.

Der Förder­verein Nora Astorga e.V. unter­stützt das Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua durch den Aufbau eines Netz­werkes von Förder*innen. Du kannst Förder­mit­glied werden und die Arbeit des Infor­ma­ti­ons­büros Nica­ragua mit monat­lich 10 ‚- Euro (oder mehr) unter­stützen! Schreib uns bitte, wenn du Förder­mit­glied werden möch­test.

Spenden

In Zeiten knapper werdender Mittel (Einstel­lung der Förde­rung durch öffent­liche Mittel; knapper werdende Projekt­zu­schüsse etc.) sind wir zuneh­mend auf Spenden für unsere Öffent­lich­keits- und Infor­ma­ti­ons­ar­beit ange­wiesen. Spenden an den Verein Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua sind steu­er­ab­zugs­fähig.

Betreff: Öffent­lich­keits­ar­beit
IBAN: DE47 3305 0000 0000 9636 11
BLZ 330 500 00
Stadt­spar­kasse Wuppertal
SWIFT-BIC: WUPSDE33

Spen­den­konto Projekte in Nica­ragua
IBAN: De56 3305 0000 0000 9767 38

Rechts­hilfe in Mittel­ame­rika:
IBAN: De83 3305 0000 0000 9171 79