Werkheft «Klimawandel und Umweltkonflikte»

Fokuscafe Neuauflage-6697

Baukasten | Klima der Gerechtigkeit?
Klimawandel und Ressourcenausbeutung als Nord-Süd-Konflikt

Die Übungen dieses Baukas­tens stellen verschie­dene Möglich­keiten bereit, um mit den TN in die thema­ti­sche Ausein­an­der­set­zung einzu­steigen. Ein Brain­stor­ming und ein Quiz können genutzt werden, um inhalt­liche Grund­lagen zu schaffen. Mit einem Privi­le­gi­e­n­check lässt sich für die TN erfahrbar machen, dass es global und gesell­schaft­lich sehr unter­schied­liche Betrof­fen­heiten durch den Klima­wandel sowie sehr unter­schied­liche Möglich­keiten der Absi­che­rung gegen seine Folgen gibt. In einer Aufstel­lungs­übung, in der die TN die welt­weite Vertei­lung von Bevöl­ke­rung, Reichtum und CO 2 -Ausstoß schätzen, lassen sich Fragen globaler Gerech­tig­keit rund um den Klima­wandel eben­falls sehr anschau­lich vermit­teln. Durch das krea­tive Erstellen von Ausstel­lungs­pla­katen zu den Auswir­kungen des Klima­wan­dels in Nica­ragua können sich die TN mit der spezi­fi­schen Betrof­fen­heit sowie den Forde­rungen von Ländern des Globalen Südens ausein­an­der­setzen. Video­vor­träge von Expert_innen ermög­li­chen es den TN, das Konzept der Klima­ge­rech­tig­keit kennen­zu­lernen und zu disku­tieren. Außerdem bietet eine Bild­be­trach­tung die Möglich­keit, Zusam­men­hänge zwischen Umwelt­zer­stö­rung, Ressour­cen­aus­beu­tung, Reichtum und Kolo­nia­lismus zu disku­tieren.

Baustein | Kuh frisst Regenwald
Sojaplantagen, industrielle Fleischproduktion sowie ihre sozialen und ökologischen Folgen

In diesem Baustein behan­deln die TN die sozialen und ökolo­gi­schen Folgen indus­tri­eller Land­wirt­schaft am Beispiel des Soja­an­baus zur Futter­mit­tel­her­stel­lung für Nutz­tiere. In einem Quiz und einer anschlie­ßenden Text­ar­beit lernen sie die Begriff­lich­keiten und die zentralen Fakten zum Thema kennen. In einem nächsten Schritt setzen sie sich in einer Verhand­lungs­si­mu­la­tion intensiv mit den unter­schied­li­chen Stand­punkten verschie­dener Inter­es­sens­gruppen rund um den mono­kul­tu­rellen Anbau gentech­nisch verän­derten Sojas ausein­ander und erhalten damit einen Einblick in die komplexen globalen Zusam­men­hänge. Abschlie­ßend disku­tieren die TN in einem Meinungs­ba­ro­meter zentrale Inhalte des Bausteins ebenso wie Bezüge zu ihnen selbst.

Baustein | Umweltschutz von der Tankstelle?
Eine globale Perspektive auf Energie aus nachwachsenden Rohstoffen

Der Baustein eröffnet den TN eine globale Perspek­tive auf Energie aus nach­wach­senden Rohstoffen. Dabei wird ihnen veran­schau­licht, dass nicht überall wo «Umwelt­schutz» drauf steht, auch Umwelt­schutz drin ist und dass auch bei diesem Thema die Frage nach globaler Gerech­tig­keit gestellt werden muss. Die Argu­mente und komplexen Zusam­men­hänge dieser Proble­matik lernen die TN durch ein einlei­tendes Quiz und eine anschlie­ßende Tribu­nal­si­mu­la­tion kennen. In der Simu­la­tion schlüpfen sie in die Rolle von Anwält_innen in einer Verhand­lung am inter­na­tio­nalen Gerichtshof, bei der Anwohner_innen gegen ein großes Palmöl-Mono­kultur-Projekt klagen. Sie reflek­tieren dabei die Auswir­kungen auf Umwelt, Menschen und Nahrungs­mit­tel­sou­ve­rä­nität durch den Anbau von Agrar­treib­stoffen, die hier­zu­lande als Beitrag zu «Umwelt­schutz» und Ener­gie­si­cher­heit gepriesen werden.

Baustein | Ein Staudamm kommt selten allein
«Saubere Energie» und ihre Konsequenzen in Lateinamerika

In diesem Baustein lernen die TN die Kontro­versen und die Folgen von Stau­damm-Projekten in Latein­ame­rika kennen. Nach einem inhalt­li­chen Einstieg setzen sie sich entlang verschie­dener Stationen mit konkreten Beispielen für solche Projekte sowie dem Wider­stand dagegen ausein­ander. Anschlie­ßend tauschen sie sich darüber aus, ob Wasser­kraft als eine soziale und ökolo­gisch nach­hal­tige Art der Ener­gie­ge­win­nung bezeichnet werden kann.

Baustein | Was kostet die Kohle?
Kohleabbau, Klimawandel und Gerechtigkeit weltweit

Am Beispiel des fossilen Ener­gie­trä­gers Kohle thema­ti­sieren die TN in diesem Baustein verschie­dene Facetten globaler (Klima-)Gerechtigkeit. Zum Einstieg vermit­telt ihnen ein Quiz die welt­weiten Dimen­sionen und Problem­lagen rund um Kohle­abbau und -verstro­mung. Anhand von Ausschnitten eines Mosa­ik­pos­ters setzen sich die TN anschlie­ßend mit den Auswir­kungen von Kohle­abbau, den Formen des Wider­standes und den Zusam­men­hängen zwischen Ener­gie­ge­win­nung und dem vorherr­schenden Konsum- und Produk­ti­ons­mo­dell ausein­ander. Abschlie­ßend gestalten sie als Redakteur_innen eine Web-TV-Sendung über die ökolo­gi­schen und gesell­schaft­li­chen Folgen des Kohle­ab­baus in Kolum­bien sowie dessen Verbin­dungen zur Ener­gie­ver­sor­gung in Deutsch­land.

Baukasten | «System Change, not Climate Change!»
Widerstand und Alternativen weltweit

Dieser Baukasten bietet verschie­dene Übungen an, um die Ausein­an­der­set­zung mit dem Thema abzu­schließen. Dabei beschäf­tigen sich die TN jeweils mit konkreten Alter­na­tiven und Projekten, die versu­chen, einen nach­hal­tigen und soli­da­ri­schen Umgang mit der Umwelt und den mensch­li­chen Lebens­grund­lagen aufzu­zeigen und umzu­setzen. Verbunden damit ergründen sie auch eigene Hand­lungs­mög­lich­keiten. Mit einem Speed-Dating und Text­ar­beit können die TN das latein­ame­ri­ka­ni­sche Konzept des Buen Vivir (spanisch für «Gutes Leben») kennen­lernen. In einer anderen Übung wird die ecua­do­ria­ni­sche Yasuní-ITT-Initia­tive vorge­stellt, an der – und an ihrem Schei­tern – sich Fragen nach globaler Verant­wor­tung für Umwelt- und Klima­schutz mit den TN disku­tieren lassen. Mit der Erstel­lung einer Kampagne gegen den Kohle­abbau im Rhei­ni­schen Braun­koh­le­re­vier können sich die TN in einer weiteren Übung mit Problemen des Abbaus sowie Alter­na­tiven dazu ausein­an­der­setzen. Anhand von Film­aus­schnitten sowie kurzer Text­dar­stel­lungen können die TN außerdem verschie­dene konkrete Projekte kennen­lernen, die soli­da­ri­sche und ökolo­gi­sche Alter­na­tiven umsetzen.

One thought on “”

Schreibe einen Kommentar