slide

Studie über die Auswirkungen des EU/Mercosur Abkommens

Ende Juni 2019 haben die Europäische Union und die Mercosur-Länder Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay nach 20 Jahren Verhandlungen die Gespräche über das Handels- und Assoziierungsabkommen zwischen der EU und dem Mercosur abgeschlossen. Doch obwohl Handelsabkommen, die heute ausgehandelt werden, den Rahmen setzen für den Wirtschaftsaustausch der kommenden Jahrzehnte, marginalisiert Read More

slide

Europaabgeordnete fordern Nicaragua vom Assoziierungsabkommen zu suspendieren

Das EU-Parlament protestierte am 20.12. erneut gegen die Repression in Nicaragua und hat eingefordert, dass die EU-Komission personenbezogene Sanktionen durchsetzt und die Menschenrechtsklausel im Assoziierungsabkommen anwendet. Ein Teil der Europaabgeordneten kritisiert Ortega besorgt um die Wirtschaftsinteressen der Multinationalen während Podemos sich mit den sozialen Forderungen solidarisiert, die einen Wechsel durch Read More

slide

Wichtige Hürden in der Kampagne um ein Lieferkettengesetz genommen

November 2019: • Unser gemeinsames Aktions-Wochenende war ein voller Erfolg: Bundesweit gab es in fast 20 Städten Aktionen rund um die Initiative Lieferkettengesetz, zahlreiche lokale Medien haben darüber berichtet. Eindrücke gibt es auf der Facebook-Seite • Die CDU hat sich in einem Parteitagsbeschluss für einen gesetzlichen Rahmen ausgesprochen: https://www.facebook.com/InitiativeLieferkettengesetz/photos/a.121428429231611/155077379200049/?type=3&theater Wir Read More

slide

Nicaragua Newsletter erschienen

Liebe Freund*innen des Informationsbüros, hier erhaltet Ihr unseren neusten jeweils zweimonatlich erscheinenden Newsletter mit vielen aktuellen Informationen. Im Einzelnen enthält er • Berichte zur aktuellen Lage in Nicaragua • Debatte mit Bewertungen und Positionierungen • Aktivitäten der deutschen Solidaritätsbewegung und des Infobüro Nicaragua • Pressemonitoring Mittelamerika für September bis November Read More

slide

Klimagerechtigkeit: Entwicklung jenseits von Wachstum und Weltmarkt

In Zentralamerika ist der Klimawandel längst Realität. Mit dessen Folgen müssen sich die Menschen Jahr für Jahr auseinandersetzen. Weil bezweifelt werden muß dass de internationale Gemeinschaft willens und in der Lage ist, dem Klimawandel etwas entgegen zu setzen, werden die Menschen in Zentralamerika selbst aktiv. Mit Klimaaktivistinnen aus Mittelamerika und Read More

slide

Infobüro bei der Kampagne für ein Neues Lieferkettengesetz dabei!

Einstürzende Textilfabriken, Kinder- und Zwangsarbeit auf Plantagen und im Bergbau, Zerstörung von Lebensgrundlagen im Rohstoffabbau: Menschenrechtsverstöße und Umweltzerstörung durch Unternehmeraktivitäten sind keine Ausnahme – auch in den weltweiten Lieferketten deutscher Unternehmen. Um Konzerne für ihr Handeln verantwortlich machen zu können, braucht es einen gesetzlichen Rahmen. Mit dieser Überzeugung haben sich Read More

slide

Infobüro Nicaragua beim Langen Tisch Wuppertal dabei!

    Das Infobüro Nicaragua war am 29. Juni zusammen mit FIAN und der Seebrücke beim Langen Tisch Wuppertal mit drei Ständen nebeneinander mit vielen Infos und Aktivitäten dabei: – eine Foto-Ausstellung über die Situation der Menschenrechte in Nicaragua – eine Fotoaktion mit Solidaritätstafeln zum Mitmachen! – Ausschank von Nicaragua-Rum Read More

slide

Land – Leute – Lucha: Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika

Hier könnt Ihr die fertiggestellte Dokumentation der Tagung des Runden Tisch Zentralamerika bekommen, die im Frühjahr 2019 in Bad Boll stattgefunden hat: „Land – Leute – Lucha: Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika“ Tagungsbericht land lucha