slide

Infobüro Nicaragua beim Langen Tisch Wuppertal dabei!

    Das Info­büro Nica­ragua war am 29. Juni zusammen mit FIAN und der Seebrücke beim Langen Tisch Wuppertal mit drei Ständen neben­ein­ander mit vielen Infos und Akti­vi­täten dabei: - eine Foto-Ausstel­lung über die Situa­tion der Menschen­rechte in Nica­ragua - eine Foto­ak­tion mit Soli­da­ri­täts­ta­feln zum Mitma­chen! - Ausschank von Nica­ragua-Rum Read More

slide

Debatte um die Wahrheit und ihre Interpretation

Samuel Weber vom Ökume­ni­schen Büro hielt sich vom 27. April bis 11. Mai zwei Wochen lang in Nica­ragua auf. Sein Reise­be­richt, den er in verschie­denen Medien, u.a. amerika21, veröf­fent­lichte, blieb nicht unwi­der­spro­chen. Deshalb veröf­fent­li­chen wir ihn hier: https://amerika21.de/analyse/226237/eindruecke-aus-nicaragua-reisebericht Karl Schade vom Städ­te­part­ner­schafts­verein Nürnberg/San Carlos antwortet ihm unter dem Titel „Ein Read More

slide

Bill Gentile über Nicaragua heute

Der bekannte Jour­na­list und Filme­ma­cher Bill Gentile, heute Professor an der School of Commu­ni­ca­tion der American Univer­sity in Washington DC, hat eine Repor­tage über Nica­ragua veröf­fent­licht. Er war zum 19 Juli nach Nica­ragua gereist und hat dort viele Gespräche mit Menschen von allen Seiten geführt. Er kennt Nica­ragua bereits seit Read More

slide

Vierzig Jahre danach: Moises Hassan

Vierzig Jahre nach dem Sturz des Dikta­tors Anastasio Somoza Debayle ist es offen­sicht­lich, dass Nica­ragua von einer neuen Diktatur beherrscht wird, die noch korrupter, unfä­higer und respekt­loser gegen­über der Würde und den Rechten der Nicaraguaner*innen ist als die, die am 19. Juli 1979 mit so viel Blut und Opfern gestürzt Read More

slide

Nicaragua: 40 Jahre Triumph der Sandinistischen Revolution

Der 19. Juli 2019 war der vier­zigste Jahrestag des Sieges der sandi­nis­ti­schen Revo­lu­tion. Die Feier von Präsi­dent Daniel Ortega und seiner Partei FSLN (Frente Sandi­nista de Libe­r­a­ción Nacional) warf ein Schlag­licht auf den aktu­ellen Zustand der nica­ra­gua­ni­schen Gesell­schaft. Während der fünf­stün­digen Jubi­lä­ums­feier wurde über­wie­gend animie­rende Musik gespielt, Cumbia, Merengue, histo­ri­sche Read More

slide

Die Paramilitärs, das sind wir, die bewaffneten Sandinisten.“

Es gibt viele offi­zi­elle und halb­of­fi­zi­elle Versionen darüber, ob es Para­mi­li­tärs gibt und wer sie sind. Daniel Ortega bestritt zunächst, dass es Para­mi­li­tärs gäbe. Dann sagte er, das seien rechte Terro­risten. Dann waren es auf einmal Menschen, die sich zur Selbst­ver­tei­di­gung zusam­men­ge­schlossen haben. Später wiederum hieß es, dass es sich Read More

slide

Land - Leute - Lucha: Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika

Hier könnt Ihr die fertig­ge­stellte Doku­men­ta­tion der Tagung des Runden Tisch Zentral­ame­rika bekommen, die im Früh­jahr 2019 in Bad Boll statt­ge­funden hat: „Land - Leute - Lucha: Kämpfe um Land und Selbst­be­stim­mung in Zentral­ame­rika“ Tagungs­be­richt land lucha

Damals Begeisterung - Heute Entsetzen (DLF Kultur)

Als die sandi­nis­ti­sche Befrei­ungs­front FSLN am 19. Juli 1979 die Macht in Nica­ragua über­nahm, schauten Linke in aller Welt voller Hoff­nung auf das zentral­ame­ri­ka­ni­sche Land. Die DDR-Regie­­rung, aber auch die SPD-geführte Bundes­re­gie­rung unter Helmut Schmidt unter­stützten Nica­ragua mit hohen Summen. Neben der staat­li­chen Hilfe grün­deten sich in der Bundes­re­pu­blik Hunderte Read More