Europaweites Vernetzungstreffen der SOS Nicaragua stattgefunden

Am 3. und 4. August fand in Barcelona das erste europaweite Vernetzungstreffen der SOS Nicaragua Gruppen statt. Neben Vertreter*nnen aus Spanien, Frankreich, Holland, Schweden, Belgien und der Schweiz nahm auch Barbara Lucas vom Informationsbüro Nicaragua teil.

SOS Nicaragua Europa (SNE) versteht sich als Organisation der nicaguanischen Diaspora im weitesten Sinne, d.h. Auch Menschen, die sich mit Nicaragua verbunden fühlen, sollen einbezogen werden, Bezugspunkt ist das neue, freie Nicaragua.

Es soll eine Koordinationsstruktur geschaffen werden, die repräsentativ, offen und einbeziehend ist und den festen Willen der nicaraguanischen Diaspora nach Freiheit und Gerechtigkeit zum Ausdruck bringt. SNE betont in der Abschlußerklärung die besondere Relevanz der Nicaraguaner*innen im Exil und in der Diaspora für den Kampf gegen das repressive Regime Ortega/Murillo und das Recht der Nicaraguaner*innen im Ausland auf Mitbestimmung und politische Beteiligung.

In Barcelona wurden 5 Arbeitsgruppen gebildet, die in den kommenden Monaten Strukturen und Arbeistschwerpunkte von SNE erarbeiten sollen:

a. Koordinierungsstrukturen von SNE
b. Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
c. Stärkung in Nicaragua
d. Grechtigkeit, Menschenrechte und Lobbying
e. Flüchtlinge