Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freihandel alternativlos? Erfahrungen mit Investitionsschutzabkommen und Handelsverträgen - am Beispiel Mittelamerika

18. Jan 2017, 19:00-21:00

Während die Euro­päi­sche Union mit CETA, TiSA und TTIP neue Frei­han­dels­ver­träge durch­setzen will, bleibt weit­ge­hend unbe­achtet, dass solche Handels- und Inves­ti­ti­ons­schutz­ver­träge mit anderen Regionen der Welt, z.B. Mittel­ame­rika, schon lange abge­schlossen wurden und bereits (nega­tive) Folgen haben.

Was sind die Grund­züge der EU-Frei­han­dels­po­litik? Welche Auswir­kungen haben die Frei­han­dels­ver­träge der USA (CAFTA) und der EU (AdA) in Mittel­ame­rika nach 10 Jahren gezeigt? Was sind die Ergeb­nisse des Moni­to­rings von 24 sozialen und Umwelt­or­ga­ni­sa­tionen Mittel­ame­rikas?

In diesem Jahr sind es 10 Jahre her, dass der von der USA geplante konti­nen­tale Frei­han­dels­ver­trag ALCA (Área de Libre Comercio de las Américas) durch einen breiten Wider­stand abge­lehnt wurde. Eine latein­ame­ri­ka­ni­sche Gegen­be­we­gung schuf mit ALBA den „Vertrag der Völker unseres Amerika“. Welche Wirkung hat dieses Gegen­mo­dell der neoli­be­ralen Frei­han­dels­ver­träge in Latein­ame­rika, z.B. in Nica­ragua, erzielt?

Im Anschluss wollen wir disku­tieren, welche Bedin­gungen wir selbst an Alter­na­tive Handels­ver­träge stellen. Kann Handel und Wirt­schafts­ent­wick­lung positiv gestaltet werden? Wir orien­tieren uns dabei am Alter­na­tiven Handels­mandat, welches von ATTAC und weiteren über 50 Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen­ent­wi­ckelt wurde.

Refe­renten: Klaus Hess, Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua* und Hans Jürgen Kleine, Attac Köln. *Das Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua steht in lang­jäh­rigen Austausch mit Part­ner­or­ga­ni­sa­tionen in Mittel­ame­rika.

18.1.2017, 19 Uhr, Die Färberei,

Peter Hansen Platz 1 (W-Ober­barmen)

Veran­stalter: Infor­ma­ti­ons­büro Nica­ragua, ATTAC Wuppertal,

BUND Kreis­gruppe Wuppertal, BI EnergiE zum Leben - auch in W-Nord. In Zusam­men­ar­beit mit dem Wupper­taler Akti­ons­bündnis gegen TTIP und andere Frei­han­dels­fallen

Details

Datum:
18. Jan 2017
Zeit:
19:00-21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Veranstaltungsort

Die Färberei,
Peter Hansen Platz 1; W-Oberbarmen + Google Karte