Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2017

Nicaragua: Vom Sandinismus zum Danielismus – Bilanz der letzten 10 Jahre sandinistischer Regierung

29. Mai 2017, 20:00-21:00
Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5
Frankfurt am Main, 63013 Deutschland
+ Google Karte
Frei

Frankfurt, Montag, 29.5., 20 Uhr, Kneipe oder 2.Stock Klaus Hess aus Wuppertal berichtet über die Entwicklung in Nicaragua zehn Jahre nach dem Beginn der 2. Regierung der Sandinisten. Reinhold Dallendörfer von der Städtefreundschaft Frankfurt-Granada e.V. berichtet über Entwicklung und Schwierigkeiten der Solidaritätsarbeit. 1979 stürzte die sandinistische Revolution den Diktator Somoza.…

Mehr erfahren »

Jul 2017

¡Paremos la mina! – Besser leben ohne Kohle

3. Jul 2017, 20:00-21:30
Naturfreundehaus Köln Kalk, Kapellenstraße 9A
Köln, 51103 Deutschland
+ Google Karte

Die auf der Halbinsel La Guajira im Nordosten Kolumbiens gelegene Mine El Cerrejón ist der größte Steinkohletagebau der Welt (69.000ha). Die Folgen für die Bewohner*innen der Region und die Umwelt sind verheerend. Die lokalen Gemeinschaften (v.a. indigene & Afrokolumbianer*innen) kämpfen seit Jahren gegen Vertreibung und die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage. Der…

Mehr erfahren »

Dez 2018

Informationsgespräch zur Lage der politischen Gefangenen und Unterstützungsmöglichkeiten

10. Dez 2018, 20:00-22:00
swane, Luisenstrasse 102a
Wuppertal,
+ Google Karte

Wir wollen anhand von 5 Porträts Einzelschicksale von politischen Gefangenen aus Wuppertals Partnerstadt Matagalpa präsentieren und darüber sprecxhen was wir tun können um ihre Situation zu verbessern. Wir fordern die nicaraguanischen Behörden auf, die politischen Gefangenen sofort freizulassen. Alle seit April begangenen Verbrechen und Menschenrechtsverstöße müssen aufgeklärt und die dafür…

Mehr erfahren »

Jan 2019

NICARAGUA IN DER KRISE! Gewalt, Umweltzerstörung – Impuls und Gespräch mit Elba Rivera

15. Jan 2019, 19:30-22:00
Katholisches Stadthaus, Laurentiusstrasse 7
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte

Riesige Waldbrände im Naturschutzgebiet Indio Maiz waren einer der Auslöser für Proteste in Nicaragua, die sich über das ganze Land ausgebreitet haben. Die Bevölkerung fordert mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Großflächige Abholzungen in verschiedenen Landesteilen trockneten die Flüsse aus und ließen viel Land veröden und vertrocknen. Elba Rivera hat in über…

Mehr erfahren »

Gewalt von oben – Alternativen von unten – wie geht’s es weiter in Nicaragua?

16. Jan 2019, 19:30-22:00
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79
Köln, 50823
+ Google Karte

Riesige Waldbrände im Regenwald des Naturreservats Indio Maíz waren Auslöser für ökologische und soziale Proteste, gewaltsame Auseinandersetzungen und staatliche Repressionen, die sich seit April über ganz Nicaragua verbreitet hatten. Die Regierung ermutigte immer mehr Siedler von der Pazifikseite, das Land indigener Völker inmitten der geschützten Naturreservate in Besitz zu nehmen.…

Mehr erfahren »

Mrz 2019

„Land – Leute – Lucha: Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika“

22. Mrz 2019-24. Mrz 2019
Evangelische Akademie Bad Boll

Evangelische Akademie Bad Boll am 22. - 24. März 2019 Die Ausbeutung natürlicher Ressourcen schreitet in Zentralamerika voran – wie in vielen Regionen des Globalen Südens. Die Ausweitung der Agrarindustrie und ein am Export von Rohstoffen orientiertes Wirtschaftsmodell sollen „Wachstum und Entwicklung" in den Ländern vorantreiben. Dabei gefährden beispielsweise Projekte…

Mehr erfahren »

Apr 2019

Nicaragua und die Zukunft linker Politik: Utopie und Verfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe

5. Apr 2019, 18:00-7. Apr 2019, 14:00
Haus der Demokratie, Berlin, Greifswalder Str. 4
Berlin,
+ Google Karte

5. - 7. April 2019 Kulturmarkthalle Hanns-Eisler-Straße 93, 10409 Berlin mit: Dra. Vilma Núñez, langjährige Präsidentin der Menschenrechtsorganisation CENIDH, Nicaragua Mónica López Baltodano, Rechtsanwältin y Aktivistin bei der Articulación de los movimientos sociales, Nicaragua/Costa Rica Edgardo Lander, Venezuela, Professor der Soziologe, Mitarbeiter des Transnational Institute Doña Francisca Ramírez, Anführerin der…

Mehr erfahren »

Utopie und Verfall: Nicaragua, Venezuela und neue Perspektiven

5. Apr 2019, 19:00-22:00
Kulturmarkthalle Berlin

Nicaragua unter Daniel Ortega hat sich selbst den „progressiven Regierungen“ zugeschrieben, die im Lateinamerika der letzten Dekaden hegemonial waren. Vorreiter dieser Bewegung war Venezuela, wo Hugo Chávez den "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" ausgerufen hatte. 40 Jahre nach der sandinistischen Revolution und 30 Jahre nach Chávez' Wahlsieg fällt die Bilanz vernichtend…

Mehr erfahren »

Jul 2019

Rum oder Gemüse? Film- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Klimagerechtigkeit

25. Jul 2019, 19:00-21:30
Die Falken, Robertstrasse 5a
Wuppertal,
+ Google Karte

Bald werden wir 10 Milliarden Menschen sein. Die Frage stellt sich immer dringender: Wie werden wir alle satt? Soll die Landwirtschaft zuerst die Ernährung der Bevölkerung sichern oder soll sie Einkommen, Gewinne und Exportgüter erzeugen? In wessen Händen liegt das Land? Wird auf nachhaltige Weise produziert? 2,6 Milliarden Menschen, fast…

Mehr erfahren »

Okt 2019

Klimagerechtigkeit: Entwicklung jenseits von Wachstum und Weltmarkt- Ursachen und Lösungsansätze für den Klimawandel aus der Perspektive kleinbäuerlicher Organisationen in Zentralamerika

18. Okt 2019, 19:00-21:30
Wuppertal, Färberei,

In Zentralamerika ist der Klimawandel längst Realität. Mit dessen Folgen müssen sich die Menschen Jahr für Jahr auseinandersetzen. Extreme Dürre, Überschwemmungen und immer wieder auftretende Wirbelstürme bedrohen das Leben vor allen der Kleinbäuerinnen und Kleinbauern.  Weil bezweifelt werden muss, dass die internationale Gemeinschaft Willens und in der Lage ist, dem…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren