Weitere Publikationen

Matthias Schindler: Vom Triumph der Sandinisten zum demokratischen Aufstand. Nicaragua 1979–2019

Ein Jahr nach Beginn des Aufstands am 18. April 2018 präsen­tiert der Autor eine Analyse, die seine Wurzeln bereits in der sandi­nis­ti­schen Revo­lu­ti­ons­zeit vor 1990 verortet. Er argu­men­tiert durch­ge­hend aus einer selbst­kri­ti­schen linken Perspek­tive. Die sandi­nis­ti­sche Revo­lu­tion betrachtet er nicht als einen tragi­schen Irrtum der Geschichte, sondern als gebro­chenes Verspre­chen. Er spürt deshalb akri­bisch den Gründen ihres Schei­terns und ihren inneren Wider­sprü­chen nach, die viele Linke (er schließt sich ausdrück­lich ein) lange Zeit nicht gesehen haben. Das Buch beginnt mit der neuen Aufstands­be­we­gung und führt dann Schritt für Schritt bis zur Macht­über­nahme der FSLN im Jahr 1979 zurück. Der Autor arbeitet auf der Grund­lage bisher wenig bekannter Doku­mente die ursprüng­lich von der FSLN formu­lierten Ansprüche an den demo­kra­ti­schen Charakter der Revo­lu­tion heraus und zeigt, dass die Revo­lu­tion in der Bevöl­ke­rung einen enormen Enthu­si­asmus und Prozesse der Selbst­or­ga­ni­sa­tion frei­setzte, aber von Anbe­ginn auch starke auto­ri­täre Kompo­nenten aufwies. Faktisch bildete sich im revo­lu­tio­nären Prozess eine Macht­elite heraus, die sich zuneh­mend ökono­mi­sche Privi­le­gien verschaffte. Der Autor warnt zu Recht davor, den offen­sicht­li­chen Miss­brauch aus dem Charakter dieser Personen zu erklären. Ihren Grund sieht er in der Gering­schät­zung demo­kra­ti­scher Prozesse und rechts­staat­li­cher Struk­turen und deutet so den aktu­ellen Aufstand als späte und spon­tane Antwort auf den Mangel an Demo­kratie in der Sandi­nis­ti­schen Revo­lu­tion. Für die Soli­da­ri­täts­be­we­gung stellen sich die Aufgaben einer selbst­kri­ti­schen Analyse ihrer Vergan­gen­heit, der Unter­stüt­zung der Demo­kra­tie­be­we­gung und einer enga­gierten Menschen­rechts­po­litik.

174 Seiten, 10 €

Zur Bestel­lung

Engagiert - resistent - bedroht

 

Hand­lungs­spiel­räume und Perspek­tiven sozialer Bewe­gungen in Mittel­ame­rika.

Das Buch gibt einen Über­blick über aktu­elle Frage­stel­lungen der sozialen Bewe­gungen in Mittel­ame­rika und beleuchtet aktu­elle Themen, die für alle Länder rele­vant sind. Der Sammel­band umfasst Artikel mit Fokus auf die poli­ti­sche, wirt­schaft­liche und gesell­schaft­liche Situa­tion der sieben mittel­ame­ri­ka­ni­schen Länder, die in ein Fazit über die Perspek­tiven und Kämpfe der jewei­ligen sozialen Bewe­gungen münden. Es wird deut­lich, dass sie zwar unter jeweils unter­schied­li­chen poli­ti­schen Umständen und Konstel­la­tionen handeln, die Themen aber oft ähnliche sind: Menschen­rechts­ver­let­zungen, Straf­lo­sig­keit, Extrak­ti­vismus, Frei­han­dels­ab­kommen und Krimi­na­li­sie­rung.
Eine Auswahl von Themen, die in den letzten Jahren an Bedeu­tung für die Region gewonnen haben, sind in eigenen Arti­keln analy­siert, wie die in den letzten zehn Jahren stark ange­stie­genen Frau­en­morde oder der Frei­han­dels­ver­trag zwischen der EU und Zentral­ame­rika, der das euro­päi­sche Inter­esse an den natür­li­chen Ressourcen Mittel­ame­rikas und am Verkauf von Dienst­leis­tungen absi­chert, sowie der wach­sende Touris­mus­sektor.
Themen, die für die Region schon lange rele­vant sind, wie Kirchen und Politik der USA, sind eben­falls in dem Band aufge­nommen. Die AutorInnen beschäf­tigen sich seit vielen Jahren sowohl als Soli­da­ri­täts­be­wegte als auch auf wissen­schaft­li­cher Basis mit den poli­ti­schen Verhält­nissen in Mittel­ame­rika. Autorinnen und Autoren sind Gert Eisen­bürger, Klaus Heß, Gaby Küppers, Torge Löding, Kirsten Clodius u. a.

212 S. jetzt nur noch 10€

Zur Bestel­lung

Nuestras Verdaderas Verdades

Buchcover-Ihre wirklichen Wahrheiten

Foto­gra­fien und Infor­ma­tionen zur Situa­tion der Frauen in Nica­ragua – aufge­nommen aus der Perspek­tive von 15-jährigen Mädchen während eines Work­shops in Matagalpa/Nicaragua (2012)

44 Seiten, Preis/Stk.: € 6,00 (zzgl. Versand)

 

Zur Beschreibung/Bestellung

Überlebenswelten 2.0

ueberlebenswelten_2.0Fabrikarbeiter*innen, Bäuer*innen und Strassenverkäufer*innen erzählen von ihren Arbeits- und Lebens­be­din­gungen im Zeit­raum 2006-2012. Schwer­punkt­themen Wirt­schafts­krise, Regie­rungs­po­litik, Frei­handel. Katalog zur gleich­na­migen Ausstel­lung mit Basis­texten und Ausstel­lungs­ta­feln (32 S.).

Die Broschüre und die zuge­hö­rige DVD mit Portraitfilmen der Ausstellungsprotagonist*innen und Hinter­grund­ma­te­rial kostet 4 Euro (zzgl. Versand)

Zur Beschreibung/Bestellung (auch als kosten­loser Down­load)

 

 

Das Echo der Migration

echo_uebersichtWie Auslands­mi­gration die Gesell­schaften im globalen Süden verän­dert.

Sammel­band heraus­ge­geben vom Infor­ma­ti­onsbüro Nica­ragua und dem phil­ip­pi­nenbüro (2010).

Sammel­band, 19,90 Euro zzg. Versand.

Zur Beschreibung/Bestellung

La revolución es un libro y un hombre libre

spanIm Herbst 2007 erschien unser Buch „Die Revo­lution ist ein Buch und ein freier Mensch” – Die poli­ti­schen Plakate des befreiten Nica­ragua 1979 – 1990 und der inter­na­tio­nalen Soli­da­ri­täts­be­wegung. Im Dezember 2009 erschien dieses Buch leicht vari­iert in der spanisch­spra­chigen Fassung. Wir haben für dieses Buch eine Geschenk­aktion gestartet, für die wir um Mithilfe bitten.

342 Seiten, Einzel­preis US$ 46,-, im Rahmen der Geschenk­aktion € 25,- bis € 30,-

Zur Geschenkaktion/Beschreibung

Die Revo­lution ist ein Buch und ein freier Mensch

freier_menschDie poli­ti­schen Plakate des befreiten Nica­ragua. Die Hoff­nung auf Befreiung war in Nica­ragua Trieb­kraft weit­rei­chender Verän­de­rungen. Davon zeugen die Bilder und Texte dieses Buches. Der Band ist somit ein eindrucks­volles Doku­ment eines großen Eman­zi­pa­ti­ons­ver­suchs und zugleich von höchster Aktua­lität (2007).

383 Seiten, Preis/Stk.: 8 € (zzgl. Versand)

Zur Beschreibung/Bestellung

Über das Infobüro

Ein Beitrag von Annette Maßmann zum 25-jährigen Bestehen des Info­büros

  • Zwischen Revo­lu­tion und Quark

Broschüre zum 20-jähriges Bestehen des Infor­ma­ti­ons­büros im September 1998

Veröffentlichungen zu Zentralamerika