nahua script 13

Der Sammelband „Recht auf Stadt. Gemeinwohlorientierte Selbstorganisation in Lateinamerika“ ist das Ergebnis einer mehrmonatigen Reise durch Lateinamerika. Die aufgeführten Beispiele aus Lateinamerika vermitteln Erfahrungen und geben Antworten (aus dem Munde der Beteiligten) auf Fragen, die sich auch für uns stellen.

Preis/Stk.: € 5,- (incl. MwSt zzgl. Versand)
Zur Bestellung: per E-Mail bestellen

Artikelnummer: nahua13 Kategorien: ,

Beschreibung

Recht auf Stadt. Gemein­wohl­ori­en­tierte Selbst­or­ga­ni­sa­tion in Latein­ame­rika

Diese Broschüre ist das Ergebnis einer mehr­mo­na­tigen Reise durch Latein­ame­rika. Überall -in Uruguay, Argen­ti­nien, Boli­vien, Peru, Ecuador, Kolum­bien und Vene­zuela- wurden wir offen und freund­lich empfangen, konnten Kontakte knüpfen, Besich­ti­gungen durch­führen und Inter­views führen. Dabei wollen wir die Ansatz­punkte für städ­ti­sche Selbst­or­ga­ni­sa­tion im Dialog mit den Akteur_innen darstellen. Die aufge­führten Beispiele aus Latein­ame­rika vermit­teln Erfah­rungen und geben Antworten (aus dem Munde der Betei­ligten) auf Fragen, die sich auch für uns stellen. Sind die Über­nahme von Selbst­ver­ant­wor­tung in Ergän­zung staat­li­cher Daseins­vor­sorge, die Dele­ga­tion von Entschei­dungs­macht an aktive Bürger_innen, die Wieder-Aneig­nung des öffent­li­chen Raumes, die Produk­tion von Gemein­gü­tern in sozialer Orien­tie­rung auch ein Modell für deut­sche Kommunen?

Lese­probe: Der Einleitungsartikel/Editoral (als pdf-Datei, 2,2 MB)

Zu diesem Sammel­band erreichte uns ein Lese­rIn­nen­brief (als pdf-Datei)
Die Antwort der Redak­ti­ons­gruppe auf diesen Brief (als pdf-datei)