slide

Besuch von einem Aktivisten des LGBTQ-Netzwerks

Kürzlich erhielten wir im Infobüro Besuch von einem Aktivisten des LGBTQ-Netzwerkes in Nicaragua. Das Netzwerk existiert schon seit 1994 und ist Bestandteil des Red de Desarollo Sostenible sowie aktuell auch der Unidad Azul y Blanco und darin der Articulacion de Movimientos Sociales. Im Interview wurde die Verbindung zwischen der aktuellen Read More

Interview-Reise der Brigade zum Thema Geschlechterverhältnisse

Zwei Monster und das Dreieck des Bösen Rundschreiben 2014

„Es ist nur ein wenig voran gegangen, aber wir kämpfen weiter.“ Klare Worte gleich zu Beginn der zweiwöchigen Interviewreise der Brigade mit Start in Matagalpa. Blanca Herrera González, die Koordinatorin von der Vereinigung für integrale kommunale Entwicklung ADIC, fasste so die aktuelle politische Situation in Nicaragua anschaulich zusammen. „Wir haben zwei große Monster in Nicaragua, die uns festhalten – das Patriarchat und die Religion“, ergänzte Maria Teresa Castilblanco. Teresa sieht in diesen Monstern die Hauptfeinde gegen ihre jahrelange Arbeit für die Rechte und die Gleichberechtigung der Frauen. Das größte Problem der Frauen in Nicaragua sei die Gewalt, meint Blanca. Diese sei das Produkt des vorherrschenden Patriarchats und des Machismo. Und die Straflosigkeit der Täter ist weiterhin verbreitet.