slide

El Pochote – 35 Jahre danach: Brigadist*innen Treffen in Darmstadt beim Wohnprojekt Agora

1984 startete das Informationsbüro Nicaragua e.V. in Wuppertal eine bundesweite Kampagne, „Brigaden für Nicaragua“. Vor dem Hintergrund der Angriffe der von den USA unterstützten Contras, sollten die westdeutschen Brigadist*innen ein Schutzschild darstellen. Auf Bitte der nicaraguanischen Regierung wurden drei Häuserbauprojekte im Rahmen der Solidaritätsbewegung mit der Sandinistischen Revolution in den Read More

slide

ARTIKULATION VON SOZIALEN BEWEGUNGEN UND ZIVILGESELLSCHAFTLICHEN ORGANISATIONEN

Ausgangspunkt Im Zusammenhang mit der sozialen Explosion im April 2018 wurde die Articulación de Movimientos Sociales y Organizaciones de la Sociedad Civil (AMS-OSC) („Dachorganisation der sozialen Bewegungen und Organisationen der Zivilgesellschaft“) als Raum gemeinsamer sozialer Artikulation von mehr als 60 Bewegungen und Organisationen aus dem ganzen Land gegründet, um den Read More

Europaweites Vernetzungstreffen der SOS Nicaragua stattgefunden

Am 3. und 4. August fand in Barcelona das erste europaweite Vernetzungstreffen der SOS Nicaragua Gruppen statt. Neben Vertreter*nnen aus Spanien, Frankreich, Holland, Schweden, Belgien und der Schweiz nahm auch Barbara Lucas vom Informationsbüro Nicaragua teil. SOS Nicaragua Europa (SNE) versteht sich als Organisation der nicaguanischen Diaspora im weitesten Sinne, Read More

slide

Debatte um die Wahrheit und ihre Interpretation

Samuel Weber vom Ökumenischen Büro hielt sich vom 27. April bis 11. Mai zwei Wochen lang in Nicaragua auf. Sein Reisebericht, den er in verschiedenen Medien, u.a. amerika21, veröffentlichte, blieb nicht unwidersprochen. Deshalb veröffentlichen wir ihn hier: https://amerika21.de/analyse/226237/eindruecke-aus-nicaragua-reisebericht Karl Schade vom Städtepartnerschaftsverein Nürnberg/San Carlos antwortet ihm unter dem Titel „Ein Read More

slide

Vierzig Jahre danach: Moises Hassan

Vierzig Jahre nach dem Sturz des Diktators Anastasio Somoza Debayle ist es offensichtlich, dass Nicaragua von einer neuen Diktatur beherrscht wird, die noch korrupter, unfähiger und respektloser gegenüber der Würde und den Rechten der Nicaraguaner*innen ist als die, die am 19. Juli 1979 mit so viel Blut und Opfern gestürzt Read More

slide

Utopie und Verfall: Nicaragua, Venezuela und neue Perspektiven

Nicaragua unter Daniel Ortega hat sich selbst den „progressiven Regierungen“ zugeschrieben, die im Lateinamerika der letzten Dekaden hegemonial waren. Vorreiter dieser Bewegung war Venezuela, wo Hugo Chávez den „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ ausgerufen hatte. 40 Jahre nach der sandinistischen Revolution und 30 Jahre nach Chávez‘ Wahlsieg fällt die Bilanz vernichtend Read More

Nicaragua und die Zukunft linker Politik: Utopie und Verfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe

5. – 7. April 2019 Kulturmarkthalle Hanns-Eisler-Straße 93, 10409 Berlin mit: Dra. Vilma Núñez, langjährige Präsidentin der Menschenrechtsorganisation CENIDH, Nicaragua Mónica López Baltodano, Rechtsanwältin y Aktivistin bei der Articulación de los movimientos sociales, Nicaragua/Costa Rica Edgardo Lander, Venezuela, Professor der Soziologe, Mitarbeiter des Transnational Institute Doña Francisca Ramírez, Anführerin der Read More

slide

Land – Leute – Lucha: Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika

Hier könnt Ihr die fertiggestellte Dokumentation der Tagung des Runden Tisch Zentralamerika bekommen, die im Frühjahr 2019 in Bad Boll stattgefunden hat: „Land – Leute – Lucha: Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika“ Tagungsbericht land lucha