WDR 5 Lebenszeichen: Nicaragua – Die Revolution frisst ihre Kinder

Der Guerilla-Kommandant Daniel Ortega war 1979 in Nicaragua am Sturz des Diktators Anastasio Somoza beteiligt. Danach leitete der Befreiungstheologe Ernesto Cardenal als Kulturminister Alphabetisierungskampagnen. Deutsche Christen halfen in dem kleinen mittelamerikanischen Land beim Aufbau einer gerechteren Gesellschaft mit.
Doch vierzig Jahre später hat sich das lateinamerikanische Land von den Idealen der Befreiungstheologie weit entfernt. Eine Reportage aus Nicaragua.

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/lebenszeichen/ortega-nicaragua-100.html

Vom gleichen Autor Oele Schmidt stammt auch die nicaragua-reportage aus dem deutschen rolling stone magazin, September 2019:

https://www.infobuero-nicaragua.org/wp-content/uploads/2019/10/RS_0919_nicaragua.pdf